Feuerwehr Vohren probt Rettung eines Gleitschirmpiloten

Foto: Freiw. Feuerwehr Vohren

 

Warendorf – Im Rahmen der regelmäßigen Ausbildung übte die Mannschaft der Feuerwehr Vohren am Dienstagabend zusammen mit den Skyridern Freckenhorst unter Vorsitz von Andreas Bülte, die Bergung eines verunglückten Gleitschirm- und Drachenfliegers. Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Vohren liegt zwischen dem Flugplatz der Skyrider und dem Übungsplatz der Flugschule in Beelen.

Die Aufgabe bestand darin, den Piloten, der mit seinem Gleitschirm im Baum hing, zu sichern und fachgerecht zu bergen. Der Pilot konnte noch mit dem Mobiltelefon die Alarmierung durchführen.
Nach Analyse der Situation wurde festgelegt, dass die dreiteilige Schiebeleiter des neuen Hilfeleistungsfahrzeugs
HLF20 mit einer Länge von 14 m und einer Rettungshöhe von 12 m für diese Situation hervorragend geeignet ist, da die Unfallstelle mit Fahrzeugen nicht erreicht werden konnte.

Der Einsatzort wurde nach Einbruch der Dunkelheit mit der entsprechenden Beleuchtung ausgeleuchtet.

Bei dieser Übung konnte man wieder sehen wie wichtig Aus- & Weiterbildung im Feuerwehrwesen ist, um auch für solche Einsätze ausgebildete und trainierte Kameraden zu haben.

Im Anschluss an diese lehrreiche Übung wurde die gesamte anwesende Mannschaft und die 4 Mitglieder der Skyrider zu einer Nachbesprechung am Gerätehaus Vohren eingeladen. Die Feuerwehr Vohren bedankt sich für die interessante Zusammenarbeit mit den Skyridern Freckenhorst und beide hoffen, dass der Ernstfall nie eintreten wird.

Foto: Freiw. Feuerwehr Vohren






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com